Einen Businessplan erstellen – so geht es!

Einen Businessplan erstellen leicht gemacht

Immer mehr deutsche wollen sich selbstständig machen, am liebsten durch ihren eigenen Betrieb. Doch vielen fehlt dazu das nötige Geld, um die Startkosten zu decken. Wer sich mit der Wirtschaft auskennt weiß, dass man in solchen Situationen Investoren gewinnen muss, wie etwa auf xpresscredit.de. Um diese zu beeindrucken, sollte man unbedingt einen Businessplan erstellen. Doch was gehört in so einen Businessplan?

1. Informationen zum Gründer: hier geht es nicht etwa nur um einen einfachen Lebenslauf. In diesem Teil des Plans muss man zeigen, warum man dafür geeignet ist, ein eigenes Geschäft oder Unternehmen zu gründen. Wichtig sind zum Beispiel Qualifikationen und bisherige Erfolge.

2. Das Produkt: natürlich wollen eventuelle Geldgeber wissen, um welches Produkt (oder welche Dienstleistung) es sich handelt. Hier geht es auch um Preis und Vermarktung.

3. Finanzplan: wer einen Businessplan erstellen will, muss sich leider auch mit den Finanzen der Geschäftsidee beschäftigen. Beispiele sind Themen wie die Grundkosten des Vorhabens und eine der Gewinnprojektion . Man sollte zeigen, dass man sich gut über alle anfallende Kosten informiert hat. Mehr Informationen gibt es beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s